:

-

on-line 150
:

1.
1. ( ) : Guten Tag! Ich freue mich sehr Sie zu sehen!
1) Hello!
2) Wie geht es Ihnen?
3) Guten Tag! Freut mich auch!
4) Mein Name ist Iwan Petrow.
5) Entschuldigen Sie bitte, ich habe keine Zeit.
2. : Wie geht es Ihnen?
1) Danke. Sehr schlecht.
2) Und Ihnen?
3) Sehr angenehm.
4) Ich habe zwei Kinder.
5) Danke schn, gut!
3. : Ich mchte mich vorstellen.
1) Ich heie Herr Mller.
2) Mein Name ist Mller.
3) Mein Name ist Dr. Herr Mller
4) Ich heie Mller Hermann.
5) Ich heie Hermann Mller.
4. Darf ich Ihnen meinen Freund Kurt Schneider vorstellen. .
1) Ich freue mich sehr, Sie kennenzulernen.
2) Hello!
3) Wo arbeiten Sie?
4) Wie geht es Ihnen?
5) Danke schn.
5. : .
1) Er ist Vertreter deutschenFirma.
2) Er arbeitet Vertreter bei der deutschen Firma.
3) Er ist Vertreter der deutschen Firma.
4) Er ist als Vertreter in der deutschen Firma.
5) Er ist Vertreter von Beruf auf der deutschen Firma.
2.
1. : Ich mchte …mit unserem Mitarbeitern Viktor Petrow bekannt machen.
1) –
2) Ihnen
3) Ihr
4) Sie
5) Ihrer
2. 10 . , :
1) Guten Morgen!
2) Guten Tag!
3) Guten Abend!
4) Gute Nacht!
5) Guten Nachmittag!
3. . :
1) Ich mchte vorstellen.
2) Darf mir vorstellen.
3) Drfte ich vor Ihnen vorstellen.
4) Ich mchte mich vorstellen.
5) Ich mchte vor Sie vorstellen.
4. : Sehr angenehm.
1) Was machen Sie hier?
2) Machen Sie sich bitte bekannt!
3) Guten Tag!
4) Wie heien Sie?
5) Wie geht es Ihnen?
5. : .
1) Gestatten Sie mir, Sie mit unserer Firma bekannt zu machen.
2) Gestatten Sie mir, Sie in unserer Firma zu begren.
3) Gestatten Sie mir, Ihnen in unserer Firma vorzustellen.
4) Gestatten Sie mir, Ihr unserer Firma begren.
5) Gestatten Sie mir, Sie bei unseren Firma begren.
3.
1. , :
1) bekannt sein
2) verwitwet sein
3) ledig sein
4) verheiratet sein
5) geschieden sein
2. – . . :
1) Frulein Irena!
2) Frau Scholl!
3) Frau Scholl Irena!
4) Frulein Irena Scholl!
5) Herr Scholl!
3. : Unter Bezugnahme auf Ihre Anzeige in der Zeitung mchte ich mich … Ihnen als Exportkaufmann bewerben
1) …
2) unter
3) vor
4) ber
5) bei
4. : .
1) Ich kann fr Ihnen zustzliche Information geben.
2) Ich mchte Ihnen zustzliche Information zur Verfgung stehen.
3) Ich kann Sie zustzliche Information zur Fgung zu stellen.
4) Ich mchte Ihr Information zustzlich Verfgung zu stellen.
5) Ich kann Ihnen zustzliche Information zur Verfgung stellen.
5. , :
1) Rat
2) Empfehlung
3) Rathaus
4) Referenz
5) Ratschlag
4.
1. : Ich kann Ihnen Herrn Mller … einen erstklassigen Spezialisten empfehlen.
1) …
2) auf
3) als
4) fr
5) ber
2. . .
1) Sehr geehrter Krause
2) Sehr geehrter Herr Professor Krause
3) Liebe Krause
4) Sehr geehrter Professor Krause
5) Lieber Herr Professorin Krause
3. , :
1) Universitt
2) Auskunft
3) Bescheid
4) Erkundigung
5) Information
4. :
1) verheiratet - Frulein
2) sie - Frau
3) Frulein - sie
4) Herr - er
5) Fru Scholl und Frau Mller - Damen
5. , 3 , . , . :
1) Guten Tag, Herr Schneider!
2) Guten Tag, Kurt!
3) Hei, Herr Kurt!
4) Guten Tag, Herr Kurt!
5) Hallo, Herr Kurt Schneider!
5.
1. : anbieten
1) beobachten
2) ffnen
3) bitten
4) offerieren
5) mitteilen
2. :
1) Angebot
2) Lieferung
3) Interesse
4) Bediengung
5) Lizenz
3. :Welche Produkte stehen … Ihrem Angebot
1) auf
2) in
3) bei
4) zu
5) mit
4. , :
1) Wrden Ihnen diese Zeit passen?
2) Passen Ihnen diese Zeit?
3) Wird Sie diese Zeit gepat?
4) Wrden Sie diese Zeit passen?
5) Wrde Ihnen diese Zeit passen?
5. : , …
1) Wenn wir unseren Auftrag erteilen, …
2) Bevor wir unseren Auftrag erteilen, …
3) Sobald wir unseren Auftrag erteilen, …
4) Falls wir unseren Auftrag erteilen, …
5) Nachdem wir unseren Auftrag erteilen, …
6.
1. : ?
1) Welche Dienstleistungen knnten Sie anbieten?
2) Welche Dienstleistungen wollen Sie anbieten?
3) Welche Dienstleistungen werden von Ihnen angeboten?
4) Welche Dienstleistungen knnen von Ihnen angeboten werden?
5) Welche Dienstleistungen sollen Sie anbieten?
2. Lieferant
1) Eine Person, die mit den Kindern spielt.
2) Eine Person, die mit den Waren versorgt.
3) Eine Person, die Geschirr wscht.
4) Eine Person, die Pilzen sammelt.
5) Eine Person, die die Waren flscht.
3. : Sind Sie … unserem Angebot interessiert?
1) …
2) auf
3) mit
4) ber
5) an
4. , :
1) Ankauf
2) Lieferung
3) Zahlung
4) Angebot
5) Zahn
5. , :
1) Preis frachten
2) Wagen beladen
3) Fracht einlagern
4) Rabatt einrumen
5) Waren bestellen
7.
1. : Zu welchen Bedingungen wird die Ware geliefert?
1) ?
2) ?
3) ?
4) ?
5) ?
2. : Wir bestellen 10 Maschinen, wenn sie uns … einen Rabatt einrumen.
1) –
2) auf
3) in
4) mit
5) an
3. , :
1) Waren liefern
2) Waren entladen
3) Waren bezahlen
4) Waren singen
5) Waren einlagern
4. : gnstig
1) leer
2) vorteilhaft
3) unverzglich
4) gleich
5) komplett
5. :Wir offerieren … Ihnen zum sofortigen Ankauf der Gerte.
1) –
2) fr
3) an
4) auf
5) ber
8.
1. :
1) Ich habe eine Frage an Sie.
2) Ich mchte noch eine Frage klren
3) Noch eine Frage interessiert mich.
4) Ich mchte ber noch eine Frage Information bekommen.
5) Diese Frage fordert zustzliche Erklrung.
2. : Vor allem interessieren wir uns … neue Modelle.
1) –
2) an
3) in
4) vor
5) fr
3. : Einerseits ist es gut, …werden wir in der Zukunft Probleme haben.
1) anderthalb
2) zweitens
3) seitens
4) andererseits
5) widrigenfalls
4. , :
1) sprechen
2) informieren
3) sagen
4) mitteilen
5) stehen
5. : Bitte, informieren Sie … so schnell wie mglich ber Ihre Preise.
1) mich
2) meiner
3) meine
4) mir
5) meines
9.
1. , :
1) aufweisen
2) ablehnen
3) ausschlagen
4) vorwerfen
5) aufgeben
2. ( ):
1) Wir mchten an diesem Projekt nicht teilnehmen.
2) Im Moment haben wir kein Geld.
3) Entschuldigen Sie bitte, aber Ihr Projekt gefllt uns nicht.
4) Leider, sind wir gezwungen, Ihr Projekt wegen finanzielle Situation aufgeben.
5) Zur Zeit sind wir mit Ihren Bedingungen nicht einverstanden.
3. : genau
1) definitiv
2) dekorativ
3) demonstrativ
4) demokrativ
5) depressiv
4. , :
1) Ich bin mit Ihnen einverstanden!
2) Ich bin anderer Meinung!
3) Ich haben nichts dagegen!
4) Ganz meine Meinung!
5) Sie haben vllig recht!
5. : .
1) Ich bin damit nicht einverstanden.
2) Da kann ich Ihnen nicht zustimmen.
3) Es stimmt nicht ganz.
4) Sie haben nicht recht.
5) Das stimmt nicht.
10.
1. : Im groen und … sind wir mit diesen Bedingungen einverstanden.
1) allen
2) kleinen
3) ganzen
4) vielen
5) mereren
2. , :
1) Ich bedanke mir fr Ihre Hilfe.
2) Nochmals vielen Dank fr Ihre Hilfe.
3) Ich bin Ihnen fr Ihre Hilfe sehr dankbar.
4) Ich danke Ihnen fr Ihre Hilfe.
5) Ich mchte Ihnen fr Ihre Hilfe danken.
3. : Wir …um Ihr Verstndnis
1) warten
2) erhoffen
3) hoffen
4) erwarten
5) bitten
4. , :
1) Nichts zu danken!
2) Bitte sehr!
3) Danke schn!
4) Gern geschehen!
5) Bitte schn!
5. : , .
1) Es tut mit leid, aber Ihr Angebot pat mir nicht.
2) Ich bedauere sehr, aber ich kann Ihr Angebot nicht annehmen.
3) Leider gefhlt mir Ihr Vorschlag nicht.
4) Ich bin leider mit Ihrem Angebot nicht einverstanden.
5) Mit Bedauern mchte ich mitteilen, da ich mit Ihrem Angebot nicht zufrieden bin.
11.
1. , :
1) Ich werden mit unsere Juristen konsultieren mu.
2) Ich mu unseren Juristen konsultieren.
3) Ich wrde unseren Juristen konsultiert.
4) Ich mute unser Juristen konsultierten werden.
5) Ich mu mit unser Juristen konsultieren sein.
2. : Darf ich Sie … ein Gefallen bitten?
1) –
2) auf
3) an
4) um
5) ber
3. : ?
1) Kann mir jemand helfen?
2) Womit kann ich dienen?
3) Kann ich Ihnen behilflich sein?
4) Wer kann mir helfen?
5) Kann ich Sie um Hilfe bitten?
4. : verbunden sein
1) interessant sein
2) dankbar sein
3) einverstanden sein
4) behilflich sein
5) ungnstig sein
5. , :
1) Vielleicht.
2) Selbstverstndlich.
3) Ganz im Gegenteil.
4) Ausgeschlossen.
5) Keinesfalls.
12.
1. : Wir wrden uns freuen, Sie … unser Gast begren zu drfen
1) –
2) an
3) fr
4) als
5) bei
2. , :
1) morgen
2) bermorgen
3) heute Abend
4) am Freitag
5) Montage
3. einladen
1) jemanden um Geld bitten
2) jemanden zu kommen bitten
3) jemandem Hilfe bieten
4) jemandem einen Vorschlag machen
5) jemanden zu singen lassen
4. : Knnten wir uns treffen?
1) ?
2) ?
3) ?
4) ?
5) ?
5. :
1) Ich habe keinen Wunsch, Ihre Einladung anzunehmen.
2) Ich habe keine Zeit, ich kann heute nicht kommen.
3) Ich mchte sie heute nicht sehen.
4) Ich mu Ihre Einladung ablehnen, ich habe schon einen Termin um diese Zeit.
5) Ich lehne Ihre Einladung ab.
13.
1. , :
1) Nicht kanten!
2) Nicht der Rede wert!
3) Macht nichts!
4) Das ist nicht so schlimm!
5) Machen Sie sich keine Sorgen!
2. : .
1) Ich nehme Ihr Angebot mit Vergngen an.
2) Ich kann Ihre Einladung nicht annehmen.
3) Ich nehme an diesem Projekt teil.
4) Ich nehme Ihre Einladung gern an
5) Ich bin heute Abend eingeladen.
3. , :
1) bekommen
2) bekannt
3) kenenlernen
4) entschuldigen
5) mitteilen
4. :
1) Frage - Antwort
2) beginnen - beenden
3) leicht - schwer
4) schweigen - mitteilen
5) besuchen - besichtigen
5. : Ich danken Sie fr den einlandung.
1) -
2) 3
3) 4
4) 5
5) 6
14.
1. : geschftlich verhindert sein
1) froh sein
2) Probleme haben
3) keine Zeit haben
4) viel zu tun haben
5) Fragen haben
2. : Wir geben uns die Ehre, Sie zum Jubilum einzuladen.
1) , .
2) .
3) .
4) , .
5) .
3. :
1) freundlich - feindlich
2) schn - wunderbar
3) schwer - kompliziert
4) froh - zufrieden
5) absagen - ablehnen
4. :
1) annulieren
2) freuhen
3) wegfahren
4) entsprechen
5) zufrieden
5. : Ich freue mich sehr … Sie kennenzulernen.
1) –
2) mit
3) ber
4) fr
5) an
15.
1. , :
1) Wir mchten Sie einladen, an der Konferenz auch teilzunehmen.
2) Die indische Tee trinken viele Menschen in der Welt.
3) Der Einzelunternehmer ist der alleinige Eigentmer im Unternehmen.
4) Unser Unternehmen arbeitet mit den Firmen aus Polen, Italien Griechenland.
5) Ich bin mit dem Lesen des Textes fertig und bin bereit, Ihre Fragen zu beantworten.
2. : Wollen wir gleich zur Sache kommen
1) .
2) !
3) ?
4) –
5) ?!
3. , : Beethoven erwiderte ich bin kein Knecht und spiele nicht von Feinden.
1) Beethoven, erwiderte ich, bin kein Knecht und spiele nicht von den Feinden.
2) Beethoven erwiderte: Ich bin kein Knecht und spiele nicht von Feinden.
3) Beethoven: Erwiderte ich bin kein Knecht und spiele nicht von Feinden.
4) Beethoven erwiderte ich, bin kein Knecht, und spiele nicht von Feinden.
5) Beethoven erwiderte: Ich bin kein Knecht, und spiele nicht von Feinden.
4. .
1) Berlin ist die (Hauptstadt) der Bundesrepublik Deutschland.
2) Der Bundesprsident schlgt dem Bundestag(unter Bercksichtigung der Mehrheitsverhltnisse) einen Kandidaten fr das Amt des Bundeskanzlers.
3) Das Staatsgebiet der Bundesrepublik Deutschlandist 357 000 qkm (Quadratkilometer) gro.
4) Der Tag der deutschen Wiedervereinigung (Der Tag der Deutschen Einheit) ist derdritte Oktober 1990.
5) Die Aktiengesellschaft (die AG) ist eine Kapitalgesellschaft.
5. : Deutschland ist mitglied, die Europischen Union EU.
1) –
2) 1
3) 2
4) 3
5) 4
16.
1. :
1) Warum lt sie uns so lange warten? fragte er unruhig.
2) Ich kann heute nicht singen, sagte sie. Mein Hals tut mir weh.
3) Er beruhigte seine Frau: Wir sehen uns morgen wieder.
4) Richten Sie ihm bitte aus, sagte er, da ich nchste Woche in Deutschland bin.
5) Endlich kommst du wieder!, rief sie.
2. , ( ):
1) Von nah und fern sind die Teilnehmer der Ausstellung gekommen.
2) In diesem Kaufhaus kann man alle Waren nur gegen bar kaufen.
3) Wir finden die richtige Antwort ber kurz und lang.
4) Er berlegte sich fr und wider und lehnte das Angebot ab.
5) Er kann Deutsch von klein auf sprechen.
3. :
1) Widerholung
2) Ausbildung
3) Marketing
4) Widerspruch
5) Auftrag
4. , :
1) Die darwinische Theorie ist allen Menschen bekannt.
2) Das Gebude des Frankfurter Flughafens ist seht schn.
3) In der Schweiz esse ich immer den Schweizer Kse.
4) In der Stadt Dresden befindet sich die berhmte Dresdener Gemldegalerie.
5) Die Indische Tee ist in Ruland sehr popular.
5. , ( ):
1) Um wieviel Uhr treffen wir uns? – Um viertel vor sieben.
2) Wieviel Meter brauchen Sie? – Ich brauche viertel Meter.
3) Wie spt ist es? – Es ist fnf Minuten nach halb neun.
4) Wievel Uhr ist es? – Es ist viertel eins.
5) Wann kommen Sie? – Ich komme um Halb Drei.
17.
1. , : 20 2003.
1) 20 Juni, 2003
2) um 20sten. Juli 2003
3) den 20Juni 2003
4) am 20ig Juni 2003
5) 20.Juni 2003
2. ( ) :
1) H: K.Gnter Mller
2) Herrn Klaus G. Mller
3) Herr K.G.M.
4) K. Gnter Mller, Herr
5) Herr Mller G. Klaus
3. . , :
1) Tsch!
2) Auf Wiederhren!
3) Verbleibe immer dein
4) Mit freundlichen Gren
5) Viele Ksse…
4. . :
1) i.A.
2) p.p.
3) z.B.
4) i.V.
5) ppa
5. . , . ?
1) ..
2) ca
3) p.s.
4) s.s.
5) i.c.
18.
1. . , :
1) Bettbezug
2) Treffen
3) Betreff
4) Betrieb
5) bertreffen
2. . , :
1) Mitlagen
2) Auflagen
3) Einlagen
4) Beilagen
5) Anlagen
3. , , :
1) Liebe Herren!
2) Sehr geehrte Damen!
3) Liebe Herren und Damen!
4) Sehr geehrte Herren!
5) Sehr geehrte Damen und Herren!
4. :
1) Febr. = Februar
2) Sep. = September
3) Nov. = November
4) Aug. = August
5) Okt. = Oktober
5. :
1) Wohnung - Apartment
2) Strae - Gebude
3) Gasse - Wohnung
4) Apartment - Strae
5) Gebude - Prospekt
19.
1. : .
1) in Beantwortung Ihres Briefes
2) verantwortlich fr Ihr Brief
3) Antwort Ihres Briefes
4) Ihr Schreiben beantworten
5) Antwortung auf Ihr Brief
2. : bezugnehmend
1) folgend
2) vergeblich
3) nachstehend
4) anllich
5) annehmend
3. : das Angebot gem Ihrer Bitte…
1) fr
2) neben
3) in
4) mit
5) nach
4. , :
1) Urkunde
2) Unterlagen
3) Dokumente
4) Papiere
5) Stunde
5. :
1) besttigen - belasten
2) stehen - streichen
3) beilegen - beifgen
4) werfen - weigern
5) erfassen - erlassen
20.
1. die Versandbereitschaft:
1) etwas versehen
2) versuchen etwas zu schaffen
3) fertig sein etwas zu schicken
4) etwas verbreiten
5) etwas bekommen
2. : Wir nehmen an, da…
1) Ihre Adresse heute.
2) Sie unsere Rechnung nicht bekommen haben.
3) Geld auf unser Konto.
4) Sie dankbar.
5) bestellte Waren.
3. : .
1) Die bestellten Waren sind nicht bezahlt.
2) Wir bitten Sie, die Ware so schnell wie mglich zu bezahlen.
3) Die Ware mu bezahlt werden.
4) Wir bitten Sie die Ware gegen bar zu bezahlen.
5) Ihre Zahlung haben wir heute bekommen.
4. wren:
1) haben
2) sein
3) warten
4) werden
5) wirken
5. :
1) besttigen
2) prfen
3) berichten
4) warten
5) nchsten
21.
1. Als … zu Ihrem Brief, :
1) Nebensatz
2) Zusatz
3) Mitsatz
4) Satz
5) Frsatz
2. , :
1) Fax
2) Nachgang
3) Bezugname
4) Besttigun
5) Programm
3. , : …Sie unsere Prospekte bekommen?
1) haben
2) sein
3) waren
4) sind
5) wird
4. liste, , :
1) Doctor
2) Besttigen
3) Preis
4) Hiermit
5) Erteilen
5. :
1) Als Durchgang zu meinem Brief
2) Der Ausgang zu meinem Brief
3) Beim Gang meines Schreibens
4) Im Nachgang zu meinem Brief
5) Wie Ausweg aus meinem Brief
22.
1. : .
1) Sie haben alles sehr aufmerksam gemacht.
2) Wir haben Ihnen die Rechnung per Fax geschickt.
3) Wir rechnen auf Ihre Aufmerksamkeit.
4) Sie haben unsere Rechnung bekommen.
5) Unsere Rechnung ist Ihrer Aufmerksamkeit entgangen.
2. die Begleichung der Rechnung:
1) auf eine Geldsumme rechnen
2) ein Bankkonto ffnen
3) etwas bezahlen
4) jemanden begleiten
5) Recht haben
3. , :
1) Termometer
2) Datum
3) Frist
4) Termin
5) Zeitpunkt
4. :
1) Betrag – Summe
2) Frist - Rechnung
3) Rechnung - Fall
4) Summe – Brief
5) Fall - Bertrag
5. :
1) Bekommen
2) Schrit
3) Verfahren
4) Begleichung
5) Frist
23.
1. , :
1) untersuchen
2) waschen
3) kontrollieren
4) testen
5) prfen
2. :
1) Wohung - Apartment
2) Auspackung - Verpackung
3) Betrag - Summe
4) Unbekannte - Fremde
5) Termin - Frist
3. : Die letzte Sendung der Ware ist nicht zu unserer Zufriedenheit ausgefallen.
1) , .
2) .
3) , .
4) .
5) .
4. : zum Schlu kommen.
1) zu jemandem kommen
2) etwas schlieen
3) folgendes machen
4) eine Schlufolgerung ziehen
5) etwas anziehen
5. , :
1) Partie
2) Angelegenheit
3) Beshdigung
4) Verpackung
5) Spezifikation
24.
1. , :
1) die Menge
2) die Zahl
3) die Quantitt
4) die Anzahl
5) der Mangel
2. qualittsgemindert:
1) die Verpackung ist gut
2) die Quantitt der Waren stimmt nicht
3) die Zahl der Wagen
4) die Lieferung ist sehr gro
5) die Qualitt der Ware ist niedrig
3. Nachla߻, , :
1) Erhalt
2) Preis
3) Dokument
4) ffnung
5) Prfung
4. unverkufliche Ware:
1) die Ware, die man nicht verkaufen kann
2) die Produktion, die zu teuer ist
3) die Ware, die man gut verkaufen kann
4) die Rechnung, die offensteht
5) die Ware, die das Zertifikat braucht
5. Beschwerde:
1) Spezifikation
2) Verpackung
3) Reklamation
4) Lektion
5) Besprechung
25.
1. , :
1) nicht vorhanden sein - fehlen
2) heute - morgen
3) Verlust - Gewinn
4) Zukunft - Vergangenheit
5) schwarz - wei
2. , :
1) Die Anlagen – Lebenslauf, Zertifikate, Empfehlungsschreiben – haben wir bekommen.
2) Danke schn!
3) Herr Schneider wohnt in Bonn, nicht wahr?
4) Wo arbeiten Sie?
5) In diesem Kaufhaus knnen Sie nicht nur Kleidung sondern auch Geschirr, Haushaltsgerte und Kosmetik kaufen.
3. : Wir bestehen … dem Ersatz des Verlustes.
1) –
2) zu
3) fr
4) auf
5) ber
4. . :
1) Zu meinem Bedauern
2) Wahrscheinlich
3) Mit Freude
4) Wirfreuen uns
5) Wir danken Ihnen
5. , :
1) Teil
2) Verzeihug
3) Brief
4) Danksagung
5) Lieferung
26.

1. :
1) Die Kataloge der Konkurrenz haben wir geprft.
2) Ich bin damit nicht einverstanden.
3) Wir haben die gewnschte Ware.
4) Ich haben den Brief vom 4.April 2003 bekommen.
5) Ich erwarte Ihren Anruf.
2. unter diesen Umstnden:
1) brigens
2) Widrigenfalls
3) In diesem Zusammenhang
4) Die Sache ist die, da
5) Mit Bezug auf
3. Betreff ():
1) B.
2) B.tr.
3) BTF
4) Bet.
5) Betr.
4. :
1) Schwirigkeit
2) Betra
3) Saldo
4) Konto
5) Fall
5. : Das preis schliet die Kosten fr Verpackung Markierung und Transportierung ein.
1) –
2) 1
3) 2
4) 3
5) 4

www.webmoney.ru  @Mail.ru © 2010 - 2012   .. 310774602801230
StudMayak.ru .